Grenzenlose Bildung​

Bildung ist die Grundlage für ein selbstbestimmtes Leben. Denn Bildung ermöglicht es dem Menschen, seine eigenen Neigungen und Fähigkeiten zu erkennen und sich als Persönlichkeit vollständig zu entfalten. Bildung vermittelt ihm die Fähigkeit, sich durch eigene Leistung materielle Unabhängigkeit zu erarbeiten. Bildung versetzt den Menschen aber auch in die Lage, die eigene Umwelt kritisch zu hinterfragen und so die geistige Freiheit zu erlangen, um nicht bloßer Spielball anderer zu werden – sei es in Politik, Wirtschaft oder Gesellschaft.

  • Deshalb setzen wir uns für eine bessere Vergleichbarkeit der Bildungsabschlüsse in Europa ein. Wir wollen Bildungsfreizügigkeit als neue Grundfreiheit der EU etablieren und die europäischen Berufsausbildungs- und Schulsysteme im Rahmen eines mit dem Bologna-Prozess vergleichbaren Verfahrens stärker harmonisieren, um die gegenseitige Anerkennung zu vereinfachen.
  • Jeder junge Mensch sollte die Chancen haben, Auslandserfahrungen zu sammeln. Wir wollen, dass neben Studierenden auch Azubis und Schülerinnen und Schüler Erasmus+ verstärkt nutzen können. Unser Ziel ist es, allen Schülerinnen und Schülern mit Erasmus+ zu ermöglichen, sechs Monate ihrer Schulzeit im europäischen Ausland verbringen zu können.
  • Wir schaffen echte europäische Integration im Bildungssektor: Dazu wollen wir multinationale Hochschulen und Forschungsinstitute in europäischen Grenzregionen und Studiengänge sowie Forschungsstellen, die den Aufenthalt an mindestens zwei europäischen Hochschulen bzw. Forschungsinstituten unterschiedlicher Nationalstaaten bedingen, unterstützen.
  • In der Forschung setzen wir auf Wissenschaft statt Ideologie und bleiben technologieoffen: Wir fordern eine deutliche Stärkung des Forschungsprogramms „Horizont Europa“ mit Schwerpunkten in den Bereichen Gentechnologie, Klimaschutztechnologie, Künstliche Intelligenz, Quantentechnologie, Kernfusion und Forschungstransfer im kommenden Finanzrahmen.