Wirtschaftswende für Europa​

Die Europäische Union ist eine wirtschaftliche Erfolgsgeschichte: Die EU ist der größte Binnenmarkt. Und dennoch steht die Europäische Union vor Herausforderungen: Schwaches Wirtschaftswachstum, Bürokratie und strukturelle Probleme wie hohe Energiekosten und Jugendarbeitslosigkeit. Wir wollen die EU wieder zum Wirtschaftswunder machen. Der Schlüssel für ein starkes Wirtschaftswachstum sind mehr Marktwirtschaft, Freihandel, Deregulierung und Planungsbeschleunigung. Deshalb wollen wir uns zurückbesinnen auf die liberalen Kernideen der Integration des Europäischen Binnenmarkts.

  • Eindämmung des Fachkräftemangels: Wir wollen die nationalen Einwanderungsrechte in einem europäisches Einwanderungsrecht im Rahmen eines Punktesystems harmonisieren. Damit verbunden wollen wir eine einheitliche EU-Arbeitserlaubnis einführen. Kurzfristig wollen wir bereits jetzt für besonders qualifizierte Einwanderer ein einjähriges Orientierungsvisum mit EU-Arbeitserlaubnis für Absolventen der weltweit besten Universitäten einführen.
  • Wir wollen grenzüberschreitende Arbeitflexibel und unbürokratisch ermöglichen, z.B. indem wir Englisch als europaweite Verwaltungssprache und eine einheitliche digitale Identität für öffentliche Dienstleistungen einführen
  • Weniger Bürokratie: Wir fordern einen Bureaucracy Reduction Act, um die Bürokratielast für Unternehmen, um mindestens 75 Prozent zu reduzieren. Insbesondere Berichts-, Dokumentations- und Nachweispflichten wollen wir spürbar verringern.
  • Die Kapitalmarktunion wollen wir vollenden, um Unternehmen und Gründenden einfacheren Zugang zu Risikokapital zu verschaffen.
  • Wir wollen in der EU dengrößten digitalen Binnenmarkt der Welt  Der Erfolg eines digitalen Binnenmarkts hängt nicht nur von der Harmonisierung der Regeln innerhalb der EU ab, sondern auch von einer EU-weiten einheitlichen und unpolitischen Auslegung dieser Regeln. Deshalb fordern wir eine politisch unabhängige EU-weite Aufsichtsbehörde für die Regeln des digitalen Binnenmarkts.
  • Mehr Freihandel: Die TTIP-Verhandlungenwollen wir wieder aufnehmen. Wir fordern eine zügige Ratifizierung des Freihandelsabkommens mit MERCOSUR und einen neuen Anlauf zu Verhandlungen einer Freihandelszone mit der ASEAN.